Die Wahlergebnisse zum Stuttgarter FriedensPreis und zum JugendPreis der AnStifter stehen fest

Der Stuttgarter FriedensPreis geht in diesem Jahr an die deutsche Sektion von Reporter ohne Grenzen, die mit 99 von insgesamt 356 abgegebenen gültigen Stimmen knapp vor Mariya Oysyannikova (92 Stimmen), Wolfgang Sternstein (86 Stimmen) und Gerhard Trabert (79 Stimmen) landete.

Der JugendPreis der AnStifter geht im Jahr 2022 das Projekt „Schule ohne Rassismus“ am Friedrich Eugens Gymnasium Stuttgart, das sich im zweiten Wahlgang mit 195 Stimmen vor den Waldbesetzer*innen im Altdorfer Wald durchsetzte.

Die AnStifter gratulieren den Preisträger*innen, die am 4.12.2022 bei unserer FriedensGala im Theaterhaus geehrt werden, und wir danken allen Wähler*innen für ihre Beteiligung!